Eine Delle in der Psyche: DDR und Hierarchie-Organisationen im Vergleich (Teil 2)

Eine zünftig Kritik am Kontrollfaschismus streng hierarchisch geliederter Unternehmen …

Büronymus

„Eine Delle im Universum hinterlassen“ – das wollte Steve Jobs. Und so manch hochmotivierter Mitarbeiter will das im neuen Job auch. Stattdessen endet er mit einer Delle in der Psyche. Zum Beispiel, wenn er mit der falschen Persönlichkeitsstruktur (oder der richtigen?) in einer Hierarchie-Organisation (von mir HORG genannt) landet. HORG bedeutet: Stabilität, etablierte Strukturen, eine gewisse Arbeitsplatzsicherheit. Im Gegenzug ist sie vor allem mit sich selbst beschäftigt und auf Hierarchien, Prozesse und Formalitäten fixiert. Man kennt das aus Konzernen, Behörden oder Institutionen.

Ursprünglichen Post anzeigen 1.009 weitere Wörter

Advertisements

2 Gedanken zu „Eine Delle in der Psyche: DDR und Hierarchie-Organisationen im Vergleich (Teil 2)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s