#GEDANKENBLITZE: Alltagsfundamentalismus

Um die Diskussionskultur steht es wirklich schlecht (analog und digital). Statt sachlicher Argumentation Polemik. Statt gegenseitigem Respekt – auch bei konträren Meinungen – Beleidigungen. Nein, dass muss ich nicht mehr geben. Ich bin Freund klarer Worte und konträrer Diskussionen, aber Zeit und Energie an Mitmenschen verschwenden die den kritischen Diskurs nicht wollen? Die nur ihre Position für die einzig wahre halten?

Wir fürchten uns vor den Fundamentalisten des IS, vor Pegida, vor Salafisten – merken aber gar nicht wie wir im täglichen Kleinklein selbst zu Fanatikern mutieren. Die Fundamentalisten sind überall. Von Öko- über Methoden- bis hin zum „Besorgten-Bürger“-Fudamentalismus – alles dabei. Traurig, nicht wahr?

Advertisements

Ein Gedanke zu „#GEDANKENBLITZE: Alltagsfundamentalismus

  1. Gebe dir völlig recht! Viele Menschen halten sich im Leben zurück und gehe an Ungerechtigkeiten aus Angst vorbei, aber im Netz holen sie ihre ganzen Agressionen raus…

    Finde den Gedankenblitz super. Kurz und knapp aufschreiben, was einem in den Sinn kommt. Werde ich mir auch überlegen…

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s