Die gemeinsame Aufgabe

Prädikat: Lesenswert!

What you read is what I've felt

Man sagt, nichts bringt uns Menschen so sehr wieder zusammen wie eine gemeinsame Aufgabe. Dazu gibt es sogar wissenschaftliche Forschung, die systematisch untersucht hat, wie feindselige, verfeindete Lager zusammenfinden können. Dabei ist die sogenannte „erweiterte Kontakthypothese“ mittlerweile gut erforscht und bringt situationsübergreifend regelmäßig überraschende Ergebnisse.

Auf den Punkt gebracht hat zeigt diese Forschung als stabiles Ergebnis: Getrennte, wechselseitig Vorurteils-beladene, verfeindete Gruppen von Menschen finden zusammen und entwickeln eine deutlich positive Einstellung zueinander, wenn sie an einem gemeinamen Problem arbeiten und das Problem nur gemeinsam lösen können.

Es braucht also eine gemeinsame Aufgabe, um Feindschaft zwischen uns aufzulösen oder gar nicht erst entstehen zu lassen. Oder in der Umkehrung: Ohne gemeinsame Aufgabe leben wir uns „auf ganz natürliche Weise“ auseinander und finden uns plötzlich als Feinde wieder, die füreinander überhaupt kein Verständnis haben. – Wir Menschen sind nicht für das Leben in einer nebeneinander her lebenden Zweck-WG gemacht.

Häufig in…

Ursprünglichen Post anzeigen 864 weitere Wörter

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.