#REZENSION: Der Retro-Navigator von Lars Richter (@itsaboutflow)

Von Lars Richter habe ich eine spannende Geschichte zum Ausprobieren und Testen bekommen: den Retro-Navigator. Dabei handelt es sich um ein Kartenset, dass nach einem ähnlichen Prinzip funktioniert, wie Planning Poker. Ich habe mir, den von Ihm entwickelten Retro-Navigator genauer angesehen. Ein Praxistest in einem Scrum-Team steht leider noch aus.

Der Scrum Master als Moderator hat eine Kartenset mit insgesamt 10 Fragen zur Verfügung, mit denen er durch die Retrospektive führt.

2019-01-21 retro-navigator

Jede dieser Fragen behandelt einen Aspekt: Produktvision, Bedeutung, Stärkenorientierung, permanentes Lernen, Wertschätzung, Teamwork, Umsetzung, Hindernisse, Feedback und Tools. Die Fragen werden jeweils laut vom Scrum Master vorgestellt, die Teammitglieder haben dann die Möglichkeit, wie beim Planning Poker, entsprechende Bewertungen in Form von Karten abzugeben. Die Bewertung erfolgt still und in dem jedes Teammitglied seine Karte verdeckt ablegt. Haben alle Teammitglieder ihre Wertung zu der jeweiligen Karte abgelegt, wird aufgedeckt und mithilfe einer Auswertungstabelle – auf Excelbasis – ein Mittelwert (1 bis 5) aller Wertungen ermittelt. Nach dem Aufdecken hat jedes Teammitglied die Möglichkeit, kurz seine Einschätzung zu erläutern.

Aus dem Mittelwert ergibt sich die Fragestellung, für den nächsten Schritt, der Ableitung der Handlungsalternativen. Hierzu ist der Skala 1 bis 5 jeweils eine Leitfrage mit entsprechender Kategorie zugeordnet: Neuanfang (1 Punkt), Fehleranalyse (2 Punkte), Differenzierung (3 Punkte), Optimierung (4 Punkte), Kontinuität (5 Punkte). Der Scrum Master notiert die entsprechenden Lösungsansätze am Ende als Maßnahmenvorschlag für die konkrete Umsetzung.

Das Retronavigator-Set besteht aus einem Spielkartenset für ein maximal 10-köpfiges Team (10 x 5 Bewertungskarten in verschiedenen Karten, 10 Leitfragenfragenkarten und 5 Handlungsfragenkarten) sowie einer Anleitung und einer Exceltabelle für die Auswertung.

Das Kartenset ist einer stabilen Kartonbox kompakt verpackt und in handelsüblichem Spielkartenformat. Es nimmt damit wenig Platz in Anspruch. Ich persönlich würde statt der Auswertung in Form der Exceltabelle, die analoge Darstellung auf einem Flipchart vorziehen. Ist etwas aufwendiger, da das Berechnen des Mittelwerts nicht von Excel übernommen wird. Aber da es sich um überschaubare Zahlengrößen handelt, lässt sich das alles sehr gut und schnell im Kopf ausrechnen.

Das Kartenset ist ansprechend, das Regelwerk einfach und intutiv anwendbar. Die Leitfragen bieten eine gute Orientierung und helfen dabei den Fokus auf das Wesentliche zu lenken. Durch die Bewertung jeder der 10 Fragen, wird eine Diskussion in dieser ersten Phase vermieden.

Die Leitfragen machen einen durchdachten Eindruck auf mich. Mir fehlt persönlich bei den Leitfragen der Blick auf die Anspruchsberechtigten wie Anwender und Auftraggeber.

Erhältlich ist der Retro-Navigator im Webshop von Lars Richter für 24,99 €

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.